Das ist künstliche Intelligenz
- Teil 1 (A - J)

Künstliche Intelligenz ist das wahrscheinlich wichtigste Thema unserer Zeit. Künstliche Intelligenz, oder kurz „KI“, ist wahrscheinlich wichtiger als Klimawandel, Nuklearwaffen und Terrorismus. Warum? Weil wir buchstäblich daran arbeiten, den nächsten großen Schritt der kosmischen Evolution zu erschaffen. Weil wir dabei sind, etwas womöglich Intelligenteres als uns selbst zu erschaffen. Und die Intelligenz ist es, die den Menschen die Welt formen lässt. Aber mehr zu Gefahren und Hoffnungen an anderer Stelle.  KI ist so wichtig, dass viele Länder eine explizite Nationalstrategie dafür verfolgen.

Hier geht es um die wichtigsten Begriffe rund ums Thema künstliche Intelligenz. Diese Seite dient dem Überblick, dem Einstieg und dem Nachschlagen zu allem irgendwie KI-Relevanten. Sie ist dein Startpunkt in dieses spannende Feld. Und da dieses Feld buchstäblich riesig und unübersichtlich ist, habe ich die Übersicht in 3 Teile geteilt. (Und weil meine Webseite mit so viel Inhalt nicht klarkommt)

Das hier ist Teil 1 von 3. Zu Teil 2, K-M geht es hier. Und zu Teil 3, N-Z geht es hier. Viel Spaß!

Künstliche Intelligenz - Ein Wegweiser

Das Feld der künstlichen Intelligenz kann einem manchmal als undurchdringlicher Dschungel vorkommen. Wenn man das erste Mal davorsteht, kann es sein, dass man nur eine Wand sieht und sich auf der Stelle drehend denkt „nichts wie weg hier“.

Diese Situation möchte ich mit dieser Seite auflösen. Es gibt, soweit ich das sagen kann, keinen wirklich umfangreichen Beginnerleitfaden oder Übersichtsartikel abseits von Fachseiten im deutschsprachigen Raum. (Bitte schreib mir, sollte ich einen solchen übersehen!)

Um diesen Zustand zu beenden, habe ich die nachfolgenden Zeilen geschrieben. Ich hoffe, sie dienen dir als Licht im Dunkel und als Wegweiser im Dschungel.

Um den Einstieg noch leichter zu machen, habe ich dir einige hilfreiche Ressourcen direkt am Anfang vorangestellt. Wenn dir gefällt, was du liest, dann teile und empfehle diese Seite gern weiter und setz dir ein Lesezeichen zu ihr.

P.s.: Da in der Forschung, und speziell im Gebiet der künstlichen Intelligenz, Englisch die Sprache ist, auf die sich alle einigen können, führen viele der Links und Hinweise hier zu Quellen in Englisch. Bevor du dir jetzt sagst „Ich war perfekt vorbereitet und wollte nichts Anderes als künstliche Intelligenz lernen, aber DAS ist zuviel!“ – für Google Chrome und andere Browser gibt es handliche Plugins, welche ganze Seiten per Mausklick übersetzen.

PDF: Wenn du dir diese Seite ausdrucken oder offline lesen möchtest, ist die PDF-Version wahrscheinlich deine beste Wahl. Du kannst sie hier herunterladen.

Doch eins vorweg: Warum sollte dich das Thema überhaupt interessieren? Wie genau hat dein Leben denn mit künstlicher Intelligenz zu tun? Und überhaupt, du kennst auch niemanden in deinem Umfeld, den das Thema auch nur sachte juckt. Was soll das ganze also? Lass mich dir in Form einer Grafik, vielen Studien und einigen (längeren) Ausführungen darauf eine Kurzantwort geben.

Die Auswirkungen von künstlicher Intelligenz auf die Welt, Deutschland und Dich in 10 Tagen, Monaten und Jahren
Diese und alle anderen Infografiken auf meiner Seite kannst du dir in meinem Newsletter in voller Größe herunterladen.

Die besten Ressourcen

Es gibt zum Thema künstliche Intelligenz mittlerweile bergeweise Material und Informationen. Egal ob Onlinekurse, Fachartikel, Tagungen oder Experimente, jeden Tag gibt es neues in diesem vor Spannung vibrierenden Gebiet. Daher habe ich mich dafür entschieden, zunächst etwas rauszuzoomen und nur sehr wenige, dafür aber besonders hilfreiche Informationsquellen in diese Seite mit aufzunehmen.

Diese habe ich an den Anfang gestellt, damit du nicht ewig scrollen must, aber dennoch direkt bei den Informationen bist.

Wenn du andere Ressourcen rund um die Themen Technologie etc. suchst, die findest du hier

Zum besseren Verständnis von Büchern nutze ich Exzerpte und zum Vorsondieren und komprimierten Auseinandersetzen mit der Materie die App Blinkist.

Jetzt aber genug von mir, AI here we go!

künstliche Intelligenz ABC

Was sollen wir vonkünstlicher Intelligenz halten?

Die Landkarte des Feldes künstliche Intelligenz.

Wie ich bereits auf meiner Seite zum Thema Technologie weiter ausgeführt habe, verdienen die Bücher von John Brockman eine Sonderstellung. Jedes der von ihm herausgegebenen Bücher ist ein Potpourri des Wissens.

Das Werk „Was sollen wir von Künstlicher Intelligenz halten?“ ist dabei keine Ausnahme.

Viele renommierte Wissenschaftler und Denker haben hier Ihre Antworten und wertvollen Beiträge zum wahrscheinlich besten Überblick über die Weiten und Breiten der künstlichen Intelligenz eingebracht.

Das beste Werk für alle, die bereits ein wenig Vorahnung vom Thema künstliche Intelligenz haben (also im Bestfall nach den folgenden Zeilen) und jetzt einen wirklich breiten Überblick haben möchten.

Superintelligenz

Das Standardwerk im Bereich künstliche Intelligenz.

Nick Bostrom ist einer der klügsten Denker zum Thema KI der letzten Jahre. Er forscht und lehrt in Oxfort, ist Gründer des Future of Humanity Institutes und sitzt im Beirat des Future of Life Institutes. In Action sehen kannst du ihn zum Beispiel hier.

In diesem Buch beschreibt und diskutiert er die (wahrscheinlich) wichtigsten möglichen Szenarien eines „KI-Explosion“, stellt verschiedene „Charaktere“ von künstlicher Intelligenz vor und beschreibt den aktuellen Stand der Forschung. Einige dieser Schlüsselbegriffe folgen auch hier.

Außerdem sehr zu empfehlen ist das Buch wegen der Gegenüberstellung von menschlichen und KI- Eigenschaften!

Leben3.0

Was kommt nach dem biologischen Leben? Woran arbeiten wir da gerade?

Max Tegmark ist einer der weltweit renommiertesten Wissenschaftler zum Thema künstliche Intelligenz und unter anderem Mitgründer des Future of Life Institutes.

In diesem Buch beschreibt es nicht nur mögliche Szenarien, welche sich perfekt mit denen von Nick Bostrom verzahnen, sondern auch viel grundlegendere Dinge wie „Was ist Intelligenz?“„Was ist Lernen?“ und „Was ist überhaupt ein Gedächtnis?“.

In Kurz: Mit dem Trivium der hier vorgestellten Bücher und dieser Seite bist du ziemlich gut auf künstliche Intelligenz vorbereitet.

KIStick

Der Plug and Play KI Stick von Intel.

Manche Themen sind wie Eltern die die ganze Nacht auf einen warten, weil man pünktlich daheim sein sollte, es aber aus unerfindlichen Gründen nicht vor 3 Uhr am Morgen bis nach Hause geschafft hat. Sie wirken als ob sie einen erschlagen, sobald man sie zu Gesicht bekommt.

Künstliche Intelligenz kann so ein Thema sein. Es ist oft nicht so einfach greifbar. Da Menschen zum verstehen aber gern Dinge in die Hand nehmen, drauf beißen und dran riechen, brauchen wir mehr als blanke Theorie.

Da hilft es sehr, wenn man einen USB-Stick hat der einem binnen weniger Sekunden eine Demonsrtation bieten kann. Quasi AI to go. (Ok, zumindest wenn man Computerwissenschaftler ist)

Wie das aussehen kann siehst du in diesem kleinen Video und in einem kurzen Artikel dazu.

Mehr zum Stick erfährst du auf der Webseite von Intel.

Das KI – ABC

KI ist ein wirklich großes Feld. Vor allem da alles rund um künstliche Intelligenz automatisch mit Intelligenzforschung, Mathematik, Technikfolgenabschätzung, Biologie, Neurologie, Informatik, Ingenieurwissenschaften und vielen weiteren Disziplinen zu tun hat.

Ich möchte mit dieser Seite ein wenig Licht ins Dunkel bringen und einen Platz zum immer wieder kommen schaffen.

Sie soll quasi als der Anker zum Thema künstliche Intelligenz im Internet dienen.

Und um das Ganze möglichst hirngerecht zu gestalten, beginnen wir mit einer Überblicks-Mindmap. Diese findest du rechts und gelangst beim Klick auf sie zur Version in voller Größe. Dort findest du die Einzelbäume auch in eigenen Mind-Maps näher erläutert.

Das darunterliegende TechRadar gibt einen Überblick aus einer anderen Richtung, ähnlich wie diese Infografik.

Noch ein Hinweis zur Nutzung dieser Seite: Ich ergänze und erweitere sie kontinuierlich, es lohnt sich also hier ein Lesezeichen zu setzen und ab und an wieder vorbeizuschauen.

Wenn ich deiner Meinung nach einen Begriff, Link oder andere sehr wichtige Information vergessen haben sollte, schreib mir bitte oder nutze meine kurze Umfrage!

Ich bin dankbar für jede qualitative Ergänzung!

Künstliche Intelligenz Übersichts Mind Map
Die Mindmaps von Gogeometry sind gut geeignet um sich einen ersten Überblick über das weite Feld der künstlichen Intelligenz zu verschaffen.
Envisioning AI
Das Technologieradar von Envisioning ist ein interessanter und unkonventioneller Startpunkt ins Feld der KI.

Inhaltsverzeichnis 

4-DTasks

Langweilig, teuer, gefährlich und schmutzig. Was klingt wie eine Filmographie von Uwe Boll sind alle Aufgaben die, wenn möglich, als allererstes eine Maschine übernehmen sollte.

Mehr dazu in Kürze und sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Die Künstliche Intelligenz Mini Mind Map - 4-D Aufgaben_klein
Diese Infografik und jede andere auf meiner Webseite kannst du in meinem Newsletter in voller Größe herunterladen.
Die Künstliche Intelligenz Mini Mind Map - Algorithmus_klein
Künstliche Intelligenz Algorithmen und Salat
Sagt man zwar laut Knigge nicht mehr, dennoch: Guten Appetit!

Algorithmus

Gehe nicht über Los und ziehe keine 4.000 € ein.

Ein Algorithmus ist eine definierte Abfolge von Schritten. Und eine künstliche Intelligenz basiert auf Algorithmen.

Oder, spezifischer für den hiesigen Kontext formuliert: „Mit dem Wort Algorithmus wird eine Reihe von Anweisungen bezeichnet, die in Computersystemen Schritt für Schritt ausgeführt werden, um ein Problem zu lösen oder eine Aufgabe zu bewältigen.

Funfact: Wenn du diesen Satz gelesen hast, weißt du wahrscheinlich bereits mehr über künstliche Intelligenz als der Großteil der EU-Bürger.

Ein Algorithmus ist, anders als du vielleicht denkst, nicht zwingend eine Abfolge mathematischer Berechnungen. Genau genommen kann ein Algorithmus so ziemlich jede Abfolge verschiedener Schritte sein. Zum Beispiel einen Salat zubereiten.

Stell dir vor, du warst einkaufen, freust dich auf deinen Salat und genießt die meditative Zeit des zubereitens. Nach folgendem Rezept / Algorithmus kannst du dabei vorgehen: 1. Zutaten vorbereiten. 2. Zutaten waschen. 3. Zusammenstellen. 4. Auf dem Tisch drapieren.Et voila! Ein Algorithmus zum anbeißen.

Eine künstliche Intelligenz führt stets verschiedene Algorithmen aus, ganz gleich ob selbsterlernt oder vorprogrammiert.

Es gibt das Argument, dass Menschen, Tiere und Pflanzen – Kurz: Alles Leben – Algorithmen sind. Dieses ist unter anderem im Buch Homo Deus gut dargelegt. Aber das ist ein Thema für sich. Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, schreib‘ mir einfach.

NächsteStation

AlphaGo /AlphaGo Zero

Schach auf Steroiden & Kaizen in Reinform.

Alpha Go ist eine künstliche Intelligenz, welche die besten Spieler der Welt im Spiel Go schlägt.

Was für dich vielleicht ungefähr so aufregend klingt wie ein enthusiastisch vorgelesener Wetterbericht, war tatsächlich nach Deep Blue die nächste kleine Revolution im Bereich der künstlichen Intelligenz. (Deep Blue war die KI, die erstmals einen Weltmeister im Schach schlug)

Trainiert wurde AlphaGo zunächst anhand 160.000 echten Go-Spielen und danach durch Spiele gegen Versionen seiner Selbst. Quasi das technische Äquivalent zum Schlag gegen den Spiegel.

AlphaGo Zero, der Nachfolger von AlphaGo hat diesen anderthalb Jahre später 100 zu 0 geschlagen. Und das ausschließlich indem er gegen sich selbst gespielt und gewonnen hat. Milliardenfach. Hunderte Jahre an Spielerfahrung sind so binnen weniger Wochen und Monate zustandegekommen. In jedem Spiel, jedem neuen Zug hat es sich minimal angepasst und ist infinitesimal besser geworden. Ungefähr wie du besser in einer Bewegung wirst, indem du sie zehn Jahre lang in Zeitlupe ausführst, jedes Mal ein winzig kleines Stückchen anders.

Dabei hat AlphaGo Zero Strategien entwickelt, auf die menschliche Spieler in Jahrtausenden nicht gekommen sind. In 4,9 Millionen Spielen gegen sich selbst. Binnen drei Tagen.

Das ist ungefähr die Hälfte der Zeit einer durchschnittlichen Berliner Party. Und das alles ohne Vorkenntnisse oder einen Lehrer.

Was klingt wie der einsamste Brettspieler aller Zeiten ist tatsächlich nichts anderes als ein angewandter Paradigmenwechsel. Denn AlphaGo Zero ist nicht auf menschliches Wissen und eingegebene Vorerfahrungen angewiesen.

Der riesige Unterschied von AlphaGo zu anderen System wie Deep Blue ist der, dass sich AlphaGo seine Bewertungsfunktion selbst zugelegt hat. Während früher deine Mutter entschieden hat, was du anziehst, machst du das mittlerweile selbst.

Das bedeutet auf einem sehr fundamentalen Level nichts anderes, als das AlphaGo eine Intuitive Einschätzung des Spiels bekommen hat. Eine Maschine mit Intuition. Willkommen in der Welt der KI.

Schön und gut, es gibt jetzt also ein Programm, welches in wenig Zeit oft gegen sich selbst spielt. Das schafft eine Katze auch mit einem Laserpointer. Und wie viel Intuition dabei im Spiel ist, ist eine andere Frage.

Was genau bringt das denn? Mehr als einen neuen digitalen Trainingspartner für all die, denen Schach zu langweilig ist?

Ja! Die Strategie und das Verfahren hinter AlphaGo Zero ist immer dann sinnvoll, wenn es in einer gigantischen Zahl von Möglichkeiten eine optimale zu finden gilt. Also zum Beispiel im Kleiderschrank mancher Frauen.

AlphaGo Zero ist quasi der Magnet für die Nadel im Heuhaufen. Egal was für ein Heuhaufen das auch sein mag. Wohin das führen mag, ist aktuell kaum zu prognostizieren.

NächsteStation

Die Künstliche Intelligenz Mini Mind Map - AlphaGo_klein
Künstliche Intelligenz und Go
Das Spiel Go
Betrachtung eines Go-Bretts von oben
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

AlphaStar

Nachdem künstliche Intelligenz die besten menschlichen Spieler im Schach und bei Go geschlagen hat, jetzt auch bei einem der komplexesten Spiele das jemals geschaffen wurde: Starcraft II.

Mehr dazu en Detail in Kürze und sofort in den nächsten Stationen.

NächsteStation

Axon

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile, hier in einem medizinischen Überblick, oder in diesem sehr guten und ausführlichen Buch zum menschlichen Gehirn.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

AutoML

Machine Learning für jeden. Egal ob von Google selbst oder via Open Source.

En Detail coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Backpropagation

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

BayesseschesSchlussfolgern

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile und auf Seite 21 der Spektrum kompakt Ausgabe 06.18.

NächsteStation

Bewertungsfunktion

Die Antwort auf die Frage: Sollte ich heute Sport machen oder nicht?

Eine Bewertungsfunktion weißt bestimmten Optionen bestimmte Werte zu. Wie zum Beispiel bei der Auswahl von Soßen basierend auf Ihren Inhaltsstoffen.

Bei Deep Blue, dem Rechner der Gary Kasparov beim Schach geschlagen hat, sind zum Beispiel über 8.000 verschiedene Faktoren in die Bewertungsfunktion eingeflossen.

Übersetzt eine KI zum Beispiel einen Text korrekt, so bekommt sie durch die Bewertungsfunktion positives Feedback und wird dies beim nächsten Mal wahrscheinlich genau so oder ähnlich machen.

Stell dir vor, du willst dir ein neues Buch kaufen. Ob du dieses kaufst oder nicht, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Wie viel kostet das Buch? Wie viel Geld hast du mit? Wie viel bist du bereit davon maximal auszugeben? Ist es ein Geschenk oder für dich? Wie sehr interessiert dich das Thema das Buches? Welchen praktischen Nutzen erhoffst du dir von der Lektüre? Kennst du den Autor und das Thema bereits? Eignet es sich als Briefbeschwerer? Beeindruckt der Einband Leute die mit dir in der Bahn sitzen?
Diese und viele weitere Fragen fließen in deine Bewertung des Buches ein. Und damit letztendlich ob du es kaufst oder nicht.

Mit jedem Kauf bekommst du neue Referenzerfahrungen. Hat sich der Kauf gelohnt? Wie sieht das Buch im Regal aus? Wie oft schlägst du darin noch nach? Hat es dich zu erfolgsgekrönter Handlung animiert?

Jede dieser Referenzerfahrungen fließt wiederum in den Kauf eines neuen Buches ein. Die relative Gewichtung mag anders sein, mal ist ein Kauf stärker von vorherigen beeinflusst als an anderen Tagen. Deine Bewertungsfunktion wird so aber jedes Mal genauer. Und genau so macht es auch die künstliche Intelligenz.

NächsteStation

Die Künstliche Intelligenz Mini Mind Map - Bewertungsfunktion_klein
Künstliche Intelligenz Bewertungsfunktionen und Bücher
Ich hoffe du kaufst dein nächstes Buch jetzt nicht erst, nachdem du Monate lang Pro- und Contraargumente abgewogen hast.

Fehlt dir hier etwas? Möchtest du zu einigen Begriffen mehr erfahren? Habe ich wichtige Begriffe übersehen? Gib mir dein Feedback direkt in meiner kleinen Umfrage! Diese dauert nur 2 Minuten und hilft mir und anderen Lesern sehr. Ich freue mich von dir zu hören und danke dir!

Möchtest du diese Seite einfach und bequem ausdrucken oder von jedem Ort aus lesen? Dann lade dir hier einfach die PDF-Version herunter!

Möchtest du mehr von dem was du hier liest? Mehr Informationen und Updates aus der Welt der Technologie und Zukunft? Mehr Infografiken, Ressourcen und Interviews? Dann abonniere meinen Newsletter bleibe auf dem Laufenden!

Bias

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

Blackbox

En Detail coming Soon.

Eine Blackbox ist etwas, in das man nicht hineinschauen kann, sondern nur sieht, was drumherum passiert. Zum Beispiel was reingeht und was rauskommt. 

Wie man in die Blackbox hineinschaut, zeigen Forscher des Fraunhofer Instituts und von IBM. Wenn künstliche Intelligenz selbst für dich noch eine Blackbox ist, dann schau mal in diese kleine PDF.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

BoltzmannMaschine

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile oder in der Doppelbeschreibung der Spektrum im Bereich Mathematik und Neurowissenschaft.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
Mit Bällen zur künstlichen Intelligenz
Hast du genug? (Bälle zum lernen gehabt)

BottomUp

Der Sommerschlussverkauf unter den Lernverfahren.

Beim Bottom-up-Verfahren wird etwas anhand von sehr vielen Beispielen gelernt. Sehr vielen. Das wird jedem Fünftklässler bekannt vorkommen. Hierfür brauchst du sehr große Mengen an ähnlichen Informationen.

Stell dir vor, du hast keine Ahnung was ein Ball ist. Per Bottom Up würdest du erst  wochenlang alle Bällebäder der Republik abklappern, dann in jedem Sportladen die Verkäufer in den Wahnsinn treiben und zu guter Letzt so lange mit Bällen aller Form und Farbe beworfen werden, bis du nicht nur blaue Flecke hast, sondern vor der Kugel stehst und sagst „Ball“.

Eine künstliche Intelligenz kann mit diesem Verfahren zum Beispiel lernen, was Junk-Emails sind und somit als effektiver Spamfilter dienen.

NächsteStation

Fehlt dir hier etwas? Möchtest du zu einigen Begriffen mehr erfahren? Habe ich wichtige Begriffe übersehen? Gib mir dein Feedback direkt in meiner kleinen Umfrage! Diese dauert nur 2 Minuten und hilft mir und anderen Lesern sehr. Ich freue mich von dir zu hören und danke dir!

Möchtest du diese Seite einfach und bequem ausdrucken oder von jedem Ort aus lesen? Dann lade dir hier einfach die PDF-Version herunter!

Möchtest du mehr von dem was du hier liest? Mehr Informationen und Updates aus der Welt der Technologie und Zukunft? Mehr Infografiken, Ressourcen und Interviews? Dann abonniere meinen Newsletter bleibe auf dem Laufenden!

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

Baumsuche

Coming Soon.

Wie die Baumsuche künstlicher Intelligenz hilft, neue Chemikalien zu synthetisieren, hier.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

ChinesischesZimmer

Warum Abschreiben eben nicht Verstehen ist.

Das chinesische Zimmer ist ein Gedankenexperiment mit dem Zweck das Verständnis eines Inhaltes herauszufinden, bzw. um zu widerlegen, dass Computer denken können.

Entworfen wurde es 1980 vom Philosophen John Rogers Searle und geht so:

Stell dir vor, du sitzt in deinem Zimmer und hast ein Buch vor dir, indem nur steht „Wenn du folgende Zeichen siehst, schreibe folgende Zeichen auf“. Also zum Beispiel wenn du 标记 siehst, schreibe 房间.

Nun wird dir ein Zettel unter der Tür durchgeschoben, auf dem 标记 steht. Du weißt was du zu tun hast. Du schiebst den von dir mit 房间 beschriebenen Zettel durch die Tür nach draußen.

Von außen sieht es jetzt so aus, als würdest du perfekt chinesisch verstehen.

Das hätte bei vielen Klassenarbeiten in der Schule helfen können.

Nebenbei bedeutet dies auch, dass Menschen keine Computer sind. Da wir nicht nach diesem Prinzip funktionieren. Mehr zum chinesischen Zimmer im sehr sehenswerten kurzen Video der Gesellschaft für analytische Philosophie im Wikipediaartikel dazu.

Auch schön, wenn auch etwas abseits der Kernthemas: Das chinesische Zimmer als Beispiel für wissenschaftliches Storytelling.

NächsteStation

Die Künstliche Intelligenz Mini Mind Map - Chinesisches Zimmer_klein
Das chinesisches Zimmer und künstliche Intelligenz
Verwechslungsgefahr: Nicht das Zimmer ist chinesisch, auch wohnt hier vermutlich kein Chinese. Doch das was darin passiert, ist Chinesisch. Aber ist es das wirklich?
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

CloudRobotics

En Detail coming Soon.

Eines jetzt schon: schau dir das hier an, wenn du 2019 richtig im Bereich Cloud Robotics durchstarten willst.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Convolutional

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

DeepMind

En Detail coming Soon.

Eins vorweg: Solltest du als ambitionierter Wissenschaftler auch überlegen, ob du deine Firma für eine halbe Milliarde an einen Techkonzern verkaufst, lies vorher das hier.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Dendrit

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile oder in dem bereits an anderen Stellen erwähnten Buch zum menschlichen Gehirn „Unfall der Natur“.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

Eliza

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

EmbodiedIntelligence

Ein Glas Wasser wird erst durch das Glas zum Glas Wasser.

Embodidment oder embodied intelligence (Ver-körperte Intelligenz) geht davon aus, dass Intelligenz bzw. Bewusstsein einen Körper benötigt um zu entstehen / zu existieren.

Im Bereich der künstliche Intelligenz führt diese These dazu, dass sich zwei Lager von Forschern gebildet haben. Was klingt wie der ins 21. Jahrhundert verfrachtete Plot von Braveheart ist ein schwer zu entknotendes Problem. Auf den Menschen übertragen: Bin ich „Ich“ ohne meinen Körper? Wenn ich mein Gehirn mit dem Nachbarn tausche, wo bin ich dann? Und vor allem, wer?

Dies führt auf den Gipfel gebracht zu folgender Aussage: „Je mehr ein KI-System dem Menschen ähneln soll, desto exakter müssen wir die Biologie kopieren.“ (Danko Nicolic)

Ein Gedankenexperiment aus der Realitätsprüfung kann das vielleicht verdeutlichen:

Stell dir vor, du wachst eines Morgens auf, siehst, schmeckst, hörst und riechst alles wie immer. Doch du kannst dich nicht bewegen. Seltsam, denkst du.

Was du nicht weißt: In der Nacht kam ein verrückter Professor, hat dein Hirn in einen Glastank verfrachtet und an Elektronen angeschlossen. Somit werden wie vorher alle elektrischen Signale von Eindrücken etc. weitergeleitet und interpretiert. Aber du hast keinen Körper mehr.

Bist du jetzt noch du?

NächsteStation

Die Künstliche Intelligenz Mini Mind Map - Embodied Intelligence_klein
Embodied Intlligence im Wasserglas der künstlichen Intelligenz
Für den Optimisten ist das Glas halbvoll, für den Pessimisten halbleer. Und für den Ingenieur doppelt so groß, wie es sein müsste.
Die Künstliche Intelligenz Mini Mind Map - Ethik_klein
Künstliche Intelligenz Ameisen und Ethik
Und nun?

Ethik

Es gibt ihn also wirklich: Einen tatsächlich existierenden, praktische Anwendungsfall von Metaethik.

Künstliche Intelligenz und Ethik ist schwer zu fassen. Immerhin geht es in den beiden Extremfällen um das Überleben vs. der völligen Vernichtung der Menschheit. Letzteres ist dabei tragischer als es auf den ersten Blick scheinen mag, weil wir a) vielleicht die einzige intelligente und bewusste Spezies im Universum sind und b) weil das auch alle folgenden Generationen betreffen würde. Ziemlich einschneidend sogar. Sehr gut ausgeführt hat Nick Bostrom das in einem TED-Talk.

Doch KI-Ethik ist nicht nur aus Gründen des „Spieleinsatzes“ nicht einfach zu denken. Zur Ethik künstlicher Intelligenz gehören Felder wie Maschinenethik(Racial) ProfilingDatenethik, der Einsatz autonomer Waffensysteme, dem Clash Utilitarismus vs. Kantianer und der ethischen Entscheidung von autonomen Autos.

Es geht sogar so weit, dass eine künstliche Intelligenz möglicherweise eine völlig neue Ethik entwickelt. Weil sie ja per se anders „denkt“. Was dazu führt, dass einige Forscher sagen „Bauen wir eine KI und dann legen wir die Füße hoch, sie wird das Problem schon schaukeln.“ Auch Forscher wollen mal Urlaub.

Ich empfehle die Buch „Perfektionierung des Menschen“ und „Darf ich das, oder muss ich das sogar?“ von Bernward Gesang um ein Gefühl für das Ausmaß des Fundaments dieses Themas zu bekommen.

Stell dir vor, du wärst eine Ameise. Du bist Teil eines weltweit einzigartigen Netzwerks von Abermillionen Individuen und beherrschst den Planeten soweit du ihn erfahren kannst. Es gibt kein Ökosystem, dass du dir nicht Untertan machen, keine Spezies, mit der du dich nicht auseinandersetzen und gewinnen kannst. Dann entscheidet sich der Mensch seinen Fokus auf die Ameisen zu legen.

NächsteStation

Fehlt dir hier etwas? Möchtest du zu einigen Begriffen mehr erfahren? Habe ich wichtige Begriffe übersehen? Gib mir dein Feedback direkt in meiner kleinen Umfrage! Diese dauert nur 2 Minuten und hilft mir und anderen Lesern sehr. Ich freue mich von dir zu hören und danke dir!

Möchtest du diese Seite einfach und bequem ausdrucken oder von jedem Ort aus lesen? Dann lade dir hier einfach die PDF-Version herunter!

Möchtest du mehr von dem was du hier liest? Mehr Informationen und Updates aus der Welt der Technologie und Zukunft? Mehr Infografiken, Ressourcen und Interviews? Dann abonniere meinen Newsletter bleibe auf dem Laufenden!

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

Feedforwards

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Flaschengeist

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile und auf Seite 210 und folgenden Im Buch Superintelligenz von Nick Bostrom.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

FlowMachines

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Future ofHumanity Institute

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

Future ofLife Institute

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Gehirn-MaschineSchnittstelle

Call me as you like.

Andere Namen für die Gehirn-Maschine-Schnittstelle: Neuroprothese, Brain-Computer-Interface, Wizard Hat / Zauberhut, „Direktverbindung“ und vieles mehr.

In a nutshell bedeutet es Telepathie durch Technologie.

Mehr dazu und ausführlicher coming Soon.

Oder sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

Generative AdversarialNetwork

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Fehlt dir hier etwas? Möchtest du zu einigen Begriffen mehr erfahren? Habe ich wichtige Begriffe übersehen? Gib mir dein Feedback direkt in meiner kleinen Umfrage! Diese dauert nur 2 Minuten und hilft mir und anderen Lesern sehr. Ich freue mich von dir zu hören und danke dir!

Möchtest du diese Seite einfach und bequem ausdrucken oder von jedem Ort aus lesen? Dann lade dir hier einfach die PDF-Version herunter!

Möchtest du mehr von dem was du hier liest? Mehr Informationen und Updates aus der Welt der Technologie und Zukunft? Mehr Infografiken, Ressourcen und Interviews? Dann abonniere meinen Newsletter bleibe auf dem Laufenden!

Wenn die Butter alle ist helfen generative Modelle
Klaut meine Katze Butter?
Künstliche Intelligenz und Jiu Jitsu
Kampfsport lockert das Thema künstliche Intelligenz doch gleich ein wenig auf, findest du nicht auch?

GenerativeModelle

Die Mutter aller Wettkämpfe. (Für künstliche Intelligenz)

Generative Modelle erschaffen die „Arenen“ für verstärkendes Lernen. In diesem  Gerüst toben sich Kai und Robert dann aus. Das Ergebnis wird dann vom generativen Modell interpretiert. Denn jedes Ergebnis kann anhand verschiedener Hypothesen interpretiert werden.*

Wenn die Butter alle ist, kann es daran liegen, dass die Katze in einer geheimen Nacht-und-Nebel Aktion á la Mission Impossible den Kühlschrank geplündert hat. Es kann aber auch daran liegen, dass ich keine neue Butter gekauft habe.

Generative Modelle spielten die Hauptrolle in der KI-Forschung der 1950er und 1960er Jahre.

Stell dir vor du trainierst gern Jiu Jitsu. Nun geht es auf zu einem Wettkampf. Die Halle, Dekoration, Ausleuchtung, Beschilderung etc. werden vom generativen Modell, der Wettkampfvereinigung gestellt.

Dann kommt es zum Kampf, du bist schnell und besser als der Gegner. Er kontert dich immer wieder aus, doch am Ende wirfst du ihn zu Boden und sicherst ihn mit einem Hebel.

Der Wettkampfrichter sieht das du gewonnen hast und auch warum. Er erklärt dich zum Sieger.

 * Die Definition von generativen Modellen ist nach meinem Kenntnisstand nicht wirklich eindeutig, wer genauere Informationen dazu hat, bitte melden.

NächsteStation

GenetischeAlgorithmen

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

GPGU

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Heuristik

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon
BenjaminEidam.com künstliche Intelligenz Coming Soon

Implicit AssociationsTest

Coming Soon.

Mehr dazu sofort in den nächsten Stationen direkt unter dieser Zeile.

NächsteStation

Information

Was du weißt, bevor du weißt, das du es weißt.

Es gibt im Universum drei Grundkonstanten: Materie, Energie und Information.

Und eine Vielzahl mehr an Definitionen für Information. Eine meiner liebsten ist diese: „Das, was vor dem Denken kommt.

Menschen nehmen Informationen von Ihrer Umwelt zum Beispiel durch Photonen, also Lichtteilchen auf, welche auf die Netzhaut treffen. Oder Luftschwingungen welche die Trommelfelle in Bewegung versetzen und uns so Töne hören lassen. Unser Geist, beziehungsweise Ich interpretiert diese Informationen dann und gibt uns so eine Handlungsgrundlage. (Das ist sehr sehr stark vereinfacht und aus einer simplen Sicht erklärt, um einiges tiefer geht es in diesem Buch rein)

Künstliche Intelligenzen erfahren Umwelt durch vorgelagerte Sensoren und Maschinen oder Roboterhüllen ähnlich wie wir. Auch sie bekommen Photonen, Schall und Pixel zum interpretieren. Und ähnlich wie Menschen verarbeiten und interpretieren auch sie diese Informationen dann nach bestimmten Algorithmen. (Zur Frage ob jedes Lebewesen ein Algorithmus ist, siehe Punkt Algorithmus)

Stell dir vor es ist ein heißer Sommertag und du isst ein Eis. Das Gefühl der Waffel in deiner Hand, der Geschmack der Kugel und herunterlaufenden Soße, die Kälte die deine Zunge taub werden lässt und die freudig empfangene Abkühlung sind Informationen die von dir interpretiert werden. Auf Basis dieser Informationen entscheidest du, ob du das Eis weiter isst, oder ob du dir lieber einen Schluck Wasser gönnst.

Für eine künstliche Intelligenz bedeutet das, dass sie über Sensoren wie zum Beispiel Thermometer „ein Gefühl dafür bekommt“, wie kalt es draußen ist. Oder ganz konkret wie warm es in deinem Zimmer ist, wenn du sie dafür einsetzt. Wenn du ihr den Auftrag gibst „heize konstant auf 20°C“, dann sammelt die KI konstant Informationen über die aktuelle Temperatur und heizt, sobald die Raumtemperatur unter 20°C fällt.

NächsteStation

Jetzt bloß nicht kleckern!

Du willstmehr?

Dann melde dich in meinem kostenlosen Newsletter an. Dort bekommst du „Das ist KI“ als PDF, alle Infografiken in Originalgröße, bald eine Hörbuchversion jedes Abschnitts und vieles mehr. Außerdem sende ich regelmäßige Updates zu den neuesten Trends und Technologien zu dir.