Produktivität. Mehr in weniger Zeit.

Doch stimmt das überhaupt? Bedeutet Produktivität einfach nur „mehr“? Oder steckt da noch „mehr“ dahinter?

Hier sind 6 spannende Antworten.

* Wenn du mehr Input wie diesen haben möchtest, abonniere gern meinen Newsletter. In diesem sende ich dir jeden Donnerstag eine kurze Mail mit Tipps die dein Leben sofort, mittel- und langfristig glücklicher und produktiver machen.

Was ist Produktivität? Eine einfache Produktivitäts-Definition die DIR hilft

Es gibt wahrscheinlich mehr Definitionen von Produktivität als es “Produktivitäts-Gurus” gibt.

Ich mag den Ansatz von James Clear sehr gern:

Productivity is getting important things done consistently. And no matter what you are working on, there are only a few things that are truly important.
Being productive is about maintaining a steady, average speed on a few things, not maximum speed on everything.

In kurz: Produktivität bedeutet wichtige Dinge konstant umzusetzen. Relevante Ergebnisse pro eingesetzter Zeit.

Hier hast du 6 Tipps, Tricks und Denkanstöße, die dich bei deiner Produktivität unterstützen:

Produktivität steigern

6 Tipps, Tricks und Taktiken, die deine Produktivität erhöhen

6 Schlüssel und ein kleiner Bonus zur Produktivität

  1. Produktivität = individuell. Ähnlich wie nicht jede Diät zu jedem Menschen passt, funktioniert auch nicht jedes Produktivitäts-System für jeden gleich gut. Mehr dazu findest du in diesem Artikel ausgeführt.
  2. Produktivität = Ergebnisse + Zeit. Zeit ist eine der Grundkräfte des Universums. Wenn du es schaffst, diese auf deine Seite zu ziehen, hast du beinahe automatisch gewonnen. Mehr dazu in meinem Newsletter.
  3. Produktivität = Mikro + Makro: Produktivität setzt immer auch ein Ziel voraus, welches man so gut wie möglich erreichen möchte. Wenn du zu dieser Makroebene mehr erfahren möchtest, findest du Übungen und mehr in den ersten beiden Episoden meines Newsletters.
  4. Produktivität = Selektion. Wie heißt es so schön: “Elimination ist die höchste Form der Optimierung“. Das Motto für > 80% deiner Optionen sollte sein: “Hell Yeah or no!” Mehr dazu in diesem Artikel und diesem, darauf aufbauenden Artikel.
  5. Produktivität = Ebbe & Flut. Mehr dazu in diesem hervorragenden Artikel zum Thema “Slack” (dem englischen Wort für Flaute oder Stillstand, nicht dem Onlinetool 😉
  6. Produktivität = Bewertung. Wofür wirst du bezahlt? Deine Ergebnisse? Oder die Stunden, die du verbracht hast, diese Ergebnisse zu erreichen? Mehr dazu in diesem spannenden Artikel.

Bonus: Ein kleines Tool für mehr Ergebnisse pro Zeit. Wenn du mehr Videoinhalte in gleicher Zeit verarbeiten möchtest, ist dieses kleine Tool vielleicht für dich das Richtige. Funktioniert in Chrome. Doch Vorsicht: Wie hat Peter Drucker so schön gesagt

„Nichts ist so sinnlos, als etwas zu optimieren, was man gar nicht tun sollte.“

Mehr zum Tool und der Einordnung seiner Anwendung in diesem Artikel.

Weitere Produktivitäts-Übungen findest du in meinem Newsletter.

Viel Erfolg! (pro Zeit 😉

Du willst mehr?

Hier bekommst du jeden Donnerstag eine Mail, die dein Leben verändert

Produktivität – Fazit:

That’s it. Ich hoffe, dieser kleine Artikel konnte dich inspirieren und dich dabei unterstützen, deine Ziele besser und schneller zu erreichen. Schreib mir gern in die Kommentare, was dir vielleicht noch fehlt oder wie die Übungen bei dir gewirkt haben. Danke!

Wenn du mehr Übung, Inputs, hilfreiche Tools und mehr von mir möchtest, kannst du hier kostenlos meinen Newsletter abonnieren:

In diesem bekommst du ein Füllhorn an Interviews mit Experten, eigens für meine Community gebauten digitalen Tools, Antworten auf deine Fragen, sofort anwendbare Tricks für mehr Lebensfreude und Produktivität und vieles mehr.

Check it out – du kannst wirklich nichts falsch machen damit.

Bis zum nächsten Mal,

Ben

Shopping Basket